QiGong überzeugt zunächst durch seine Sanftheit. Bei meinem Energy-QiGong geht es hauptsächlich um das Fließen der Energien. Die Positionen und Haltungen auf Grundlage der östlichen Traditionen sind zumeist fließend und spiegeln somit das Fließen der Energien im Körper. Diese reagieren augenblicklich und so sind auch Ungeübten Erfolgserlebnisse rasch sicher.

Eine auf den fernöstlichen Kampftechniken beruhende Form des QiGong, welche eher mit statischen Abfolgen und Formen arbeitet, ist speziell auf die Ausrichtung des Skeletts ausgelegt und kann Harmonie in den Körperstrukturen wieder herstellen. Ein Sich-Aufrichten der Wirbelsäule und der T-Struktur des Knochengerüstes wird hier durch das genaue Einhalten der Form erzielt. Doch auch bei diesen statischen Positionen achte ich stets darauf, dass die Energien ins Fließen kommen, denn auch hier ist die Harmonie des individuellen Körpersystems Grundvoraussetzung für die Harmonie der Energien.

Ebenso wie beim Energy-Yoga setze ich auch beim Energy-QiGong auf dynamisch-aktive Meditationsformen. Sie ermöglichen durch die Konzentration auf das Tun und den Atem auch Ungeübten, im Augenblick zu verweilen und die Hirnwellen in einen beruhigten Zustand zu versetzen.

Tiefe Harmonie und Gelassenheit sind die Belohnung. Bewusstheit, Achtsamkeit und Gesundheit werden gefördert. Körper, Geist, Herz und Seele werden wieder als eine Einheit wahrgenommen. TAO.

 

 Namasté

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung - Impressum