Blogbeitrag vom 04. Juni 2020

ÜBUNGSABFOLGE:
KIND - KATZE - HUND - KATZE - KIND

Mit dieser Übungsabfolge von drei sanft ineinander überfließenden Asanas kannst du dich zentrieren, deinen Fokus ausrichten, dich erden und gleichzeitig vollkommen entspannen. Dein Geist findet durch die fließenden Bewegungen, kombiniert mit tiefem Atem, zur Ruhe. Alle drei Asanas sind schon für sich genommen hervorragende Positionen von unschätzbarem Wert.

In dieser Abfolge bieten dir die Positionen noch einiges mehr für Körper, Geist und Seele.

In dieser Kombination von drei klassischen Hatha-Yoga Asanas findest du sowohl die beruhigende und tief entspannende Wirkung der Kindeshaltung. In den beiden Positionen der Katze, die immer wieder ineinander überfließen, wirst du deine Rückenmuskulatur aktivieren, sanft dehnen und entspannen. Der herabschauende Hund ist hier die herausfordernste der Postionen und bringt dir Wachheit des Geistes sowie Kräftigung und Dehnung des gesamten Körpers.

Darüberhinaus wird die konzentrationsfördernde und zentrierende Ordnung deines gesamten Körper- und Nervensystems angeregt. Durch die sich wiederholenden Abläufe, durch den mit den Postionen fließenden Atem wie auch durch die Konzentration auf das Tun kommst du in einen meditiven Geisteszustand, deine Gedanken kommen zur Ruhe. Während sich der Atem immer weiter vertieft, werden deine Bewegungen langsamer, achtsamer und du gerätst in einen wunderbaren Flow.

Beginne nun mit deiner Übungspraxis!

Finde dich ein auf deiner Yogamatte und begib dich in den Fersensitz. Die Knie, Unterschenkel und Füße etwa einen Fuß breit auseinander. Atme einige tiefe Atemzüge.

Kindeshaltung: Beuge nun deinen Oberkörper vor und lege deinen Bauch und den Brustkorb auf deine Oberschenkel, den Kopf mit der Stirn auf die Matte. Die Arme sind in entspannter Position nach vorn gestreckt. Atme ein paar tiefe Atemzüge und bringe einatmend deinen Atem bis tief in deinen Bauchraum. Ausatmend zeihe die Bauchdecke ein. Atme in dieser Weise 3-4 tiefe Atemzüge.

Katze I: Atme ein. Mit deinem nächsten Ausatmen ziehe den Bauch ein und komme hoch in die Katze mit rundem Katzenbuckel.

Katze II: Atme ein und lasse die Bauchdecke weit werden. Dabei drücke den Rücken leicht durch.

Herabschauender Hund: Stelle die Zehenspitzen auf die Matte und begib dich mit dem nächsten Ausatmen in die Position des herabschauenden Hundes. Schiebe deinen Brustkorb nach unten, hinten, so dass deine Arme und dein Oberkörper möglichst eine Gerade bilden. Schiebe dein Steißbein hoch, der Rücken ist ganz gestreckt. Die Fersen streben zum Boden. Die Knie sollten vollkommen gestreckt sein. Wenn dir dies nicht möglich ist, kannst du die Knie beugen und auf den Zehen bleiben.

Katze II: Indem du mit deinem nächsten Einatmen den Blick nach vorn zwischen deine Hände bringst, kommst du nun wieder auf deine Knie und in die Katzenstellung mit leicht durchgedrücktem Rücken.

Katze I: Beim nächsten Ausatmen ziehe wieder die Bauchdecke ein und bilde einen Katzenbuckel. Lege die Füße wieder auf den Fußspann.

Kindeshaltung: Schiebe dich sanft zurück mit dem Gesäß auf deine Fersen und atme ein in der Kindeshaltung. Atme ein.

Beginne die Abfolge von vorn:
Ausatmen: Katze mit Katzenbuckel (Katze I)
Einatmen: Katze mit durchgedrücktem Rücken (Katze II)
Ausatmen: Herabschauender Hund
Einatmen: glückliche Katze II
Ausatmen: zornige Katze I
Einatmen: Kindeshaltung
...und so übe weiter, 5 oder 10 oder mehr Abfolgen!

Genieße immer mehr die Entspannung, den Fokus, den tiefen Atem, das Fließen der Bewegungen!

Wenn du das Gefühl hast, genug praktiziert zu haben, dann bleibe eine paar Atemzüge lang in der Kindeshaltung. Setze dich dann in den Fersensitz und spüre nach. Nimm ganz bewusst und wach alle Veränderungen in deinem Körper, deinem Geist, deinem Atem wahr.

Ich wünsche dir eine entspannende und zentrierende Übungspraxis und einen wundervollen Flow!

 

 ♥ Namasté Deine ♥ Uma Devi ♥

 

Wenn dir dieser Beitrag gefallen hat, freue ich mich über dein LIKE von Energy-Yoga auf Facebook:
https://www.facebook.com/Energy-Yoga-495582337233231/

Wenn du keinen neuen Beitrag mehr verpassen willst, melde dich gerne zum Blog-Verteiler an!
Sende eine Mail mit Betreff: Bitte in Blog aufnehmen! Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

                        

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung - Impressum