Blogbeitrag vom 25.Oktober 2019

Auch in dieser Woche beschäftigen wir uns nochmals mit deiner Erdung. Wir haben in den Kursen immer wieder die unteren Chakren gestärkt, um uns mit den Energien unseres Ursprungs, unserer Macht und den Energien der Erde zu verbinden. Hier in den beiden unteren Chakren, dem Sakral- und Wurzelchakra sowie in deinem gesamten Beckenraum, Unterbauch und Unterrücken bis zum Steißbein, geht es um Ausscheidung emotional schwerer Energien und Transformation in neue Lebensenergien.

Lies gerne nochmals nach in meinem Blog vom 04. Juni 2019:

https://koerper-seele-farbe.com/_koerperseelefarbe/blog/53-1-und-2-chakra-wurzel-und-sakral-bzw-sexualchakra.html

Im letzten Blogbeitrag habe ich dir eine sehr dynamische archaische kraftvolle Bewegungsmeditation gezeigt. Mit dieser konntest du wirklich loslassen, allen alten Balast abgeben. Heute wollen wir mit einer Übungsabfolge neue Energien aufbauen, aus denen du dann immer wieder schöpfen kannst. Gemäß deiner Schöpferkraft, die genau in diesen unteren Energiezentren beheimatet ist.

Lass uns direkt beginnen: Stelle dich mit deinen Füßen hüftbreit, stelle die Füße parallel. Vertiefe deinen Atem und beginne mit der tiefen Bauchatmung. Wenn dir diese Atmung nicht ganz klar ist, lies nochmals nach in meinem Blog vom 21. Januar 2019:

https://koerper-seele-farbe.com/_koerperseelefarbe/blog/39-prana-der-atem.html

Nach ein paar tiefen Atemzügen beginne mit dem Einatmen deine Arme weit über die Seiten zu heben. In einer kurzen Atempause dehne die Wirbelsäule und fühle die Energiesäule deiner Chakren. Bringe ausatmend die Hände in der Gebetsposition langsam herunter und fühle dabei vom Kopfscheitel herunter durch alle Chakren:
7. Chakra - Kronenchakra
6. Chakra - Drittes Auge
5. Chakra - Kehlchakra
4. Chakra - Herzchakra
3. Chakra - Solarplexus
2. Chakra - Sakral- bzw Sexualchakra
1. Chakra - Wurzelchakra

Wiederhole diese tiefe Atem- und Energielenkung 3-5 Mal oder so lange, bis du ganz in dir angekommen bist.

Dann atme im Stand, die Arme neben dem Körper, einmal ein, gehe ausatmend in die Stuhlposition, Arme bleiben an der Hosennaht.

Einatmend begebe dich in den Sinkflug des Adlers: Die Knie beugen etwas mehr ein, der Oberkörper sinkt mit dem Unterbauch bis fast auf die Oberschenkel, die Arme in Schulterhöhe weit ausgebreitet wie die Schwingen des Adlers, der Rücken ganz gerade, der Blick leicht nach vorn.

Ausatmend bringe die Hände vollflächig auf die Matte und gehe in eine tiefe Vorbeuge: die Knie so weit durchgedrückt, wie es dir möglich ist, schiebt sich das Becken hoch, der Kopf strebt in Richtung der Knie und der Rücken wird rund und lang.

Einatmend komme zurück in den Sinkflug des Adlers.

Ausatmend begib dich in die Machtvolle Haltung: Die Knie etwas weniger gebeugt, der Oberkörper nach oben strebend, aber noch immer das Becken nach hinten geschoben, die Arme gestreckt nach oben.

Einatmend komme mit etwas Schwung in den Stand, die Arme weit über die Seiten nach oben. Lege die Handflächen in die Gebetsposition und bleibe in einer kurzen Atempause die Energiesäule fühlend und die Wirbelsäule streckend stehen, bevor du wieder die Hände ausatmend vor deinem Körper nach unten führst und von vorn beginnst mit der Übungsabfolge.

Wiederhole die Positionen so oft du magst. Am Ende führe wieder den Atem und die Energien 3-5 Mal und bündle die gesamte Energie in den unteren Chakren, indem du die Arme einatmend über die Seiten nach oben führst und ausatmend vor dem Körper herunter.

 

Verbinde dich nochmal mehr mit den Energien der Erde, deines Ursprungs und Urvertrauens.

 


♥ Namasté ♥ Deine Eva Maria ♥

 

Wenn dir dieser Beitrag gefallen hat, freue ich mich über dein LIKE von Energy-Yoga auf Facebook:
https://www.facebook.com/Energy-Yoga-495582337233231/

Wenn du keinen neuen Beitrag mehr verpassen willst, melde dich gerne zum Blog-Verteiler an!
Sende eine Mail mit Betreff: Bitte in Blog aufnehmen! Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

                        

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung - Impressum