Blogbeitrag vom 28. August 2019

DIE KINDESHALTUNG

Die Kindeshaltung ist eine sehr entspannde Ausgleichsposition, die du immer wieder einnehmen kannst, wenn du einer Yoga-Übung nachspürst, in der du Rückbeugen oder ähnliche Positionen ausgeführt hast. Aber auch für sich allein genommen, ist die Kindeshaltung eine wundervolle Übung, die dir Ruhe und Ausgeglichenheit schenkt, die deinen gesunden und tiefen Schlaf fördert und dich friedvoller fühlen lässt. 

Die Übung dehnt zudem den Rücken und hilft dir, dich geistig mental auf andere Übungen vorzubereiten. Verbunden mit deinem Atem kann diese Übung noch einiges mehr.

Diese Asana - Kindes- oder auch Embryohaltung - bringt dich emotional in die Zeit deiner vorgeburtlichen Position im Mutterschoß zurück. Die Geborgenheit und Sicherheit, die du dort fühltest, kannst du auch jetzt noch nachempfinden.

Begib dich in den Fersensitz. Die Knie liegen so weit auseinander, wie es dir angenehm ist. Die Fußrücken liegen auf dem Boden und die großen Zehen berühren sich. Probiere hier ruhig ein bisschen aus, ob du die Beine dicht aneinanderlegst oder die Knie weiter auseinanderbringst, so dass beim Vorbeugen dein Körper entweder auf deinen Oberschenkeln ruht oder leicht zwischen deinen Beinen liegt. Den Kopf lege vor deinen Knien auf den Boden und deine Arme lege neben den Beinen ab. Wahlweise kannst du auch deine Hände unter deine Stirn legen.

In dieser Position atme ruhig und tief. Spüre, wie dein Atem bis in den Rücken fließt, sich die Flanken weiten und die Muskeln und Faszien des Rückens sich entspannen. Nimm die Wirbelsäule wahr, die sich lang dehnt und wie die Bandscheiben zwischen den einzelnen Wirbeln Raum bekommen. Nimm die Schulterblätter wahr, die sich weiten dürfen, die Raum frei geben in ihrer Mitte und die Brustwirbelsäule entspannen. Spüre deinen Herzraum, der sich bis in den Rücken ausdehnen darf. Lasse den Atem ganz tief fließen und nimm den Widerstand deiner Oberschenkel in deinem Bauchraum wahr. Lasse so deinen mittleren und unteren Rücken noch weiter werden.

Nimm wahr, wie der gesamte Rücken Länge und Weite erhält, mit jedem Atemzug ein bisschen mehr. Mit jedem Ausatmen lasse mehr los, werde weiter und weicher. Spüre die wohltuende Wärme, die sich ausbreitet in deinem gesamten Rücken.

 

Ich danke dir von Herzen und wünsche dir entspanntes Loslassen.
♥ Namasté ♥ Deine Eva Maria ♥

 

Wenn dir dieser Beitrag gefallen hat, freue ich mich über dein LIKE von Energy-Yoga auf Facebook:
https://www.facebook.com/Energy-Yoga-495582337233231/

Wenn du keinen neuen Beitrag mehr verpassen willst, melde dich gerne zum Blog-Verteiler an!
Sende eine Mail mit Betreff: Bitte in Blog aufnehmen! Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

                        

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung - Impressum