Blogbeitrag vom 17. Juni 2019

DAS 3. CHAKRA - DEIN SOLARPLEXUS - DEIN SONNENGEFLECHT

Nach einer erfüllten und wieder einmal sehr nährenden Woche mit 26 anderen Shaktis bei Anna Trökes, Prana-Yoga in Berlin zur Fortbildung melde ich mich heute wieder zurück bei dir!

Diese wohltuende und bereichernde wie auch informative und lernintensive Woche hat mich mit der vielen Übungspraxis wieder ganz in meine Mitte gebracht. So wollen wir heute schauen, dass auch du wieder in deine Mitte kommst und dein Solarplexus stärken kannst.

Nachdem wir in der letzten Woche die beiden ersten Chakras intensiver angeschaut haben, kommen wir heute zum 3. Chakra. Auf Sanskrit Manipura genannt.

Wie du bereits weisst, sollten alle Chakras ausgeglichen sein und keines stärker aktiviert als die anderen. Oft kommen wir aber in unserem Alltag aus unserer inneren Balance. Und so ist es durchaus hilfreich, sich einmal ganz intensiv einem Chakra nach dem anderen zu widmen.

In der Übersicht über die Chakras vor 2 Wochen hast du bereits die zugeordnete Farbe kennengelernt. Beim Solarplexus ist es Gelb. Der Sitz ist etwas oberhalb des Nabels in der Mitte deines Oberbauches.

Betrachten wir die weiteren Aspekte:
Das dem 3. Chakra zugeordnete Element ist das Feuer. Die körperlichen und mentalen Aspekte sind Gedanken und Glaubenssätze, deine Persönlichkeit und innere Identität, Selbstsicherheit, Unterbewusstsein, aber auch Willen, Macht und Handeln.

Zur Aktivierung deines Solarplexus übe die folgende Asana: HELDENHALTUNG oder KRIEGERHALTUNGEN
Stelle dich vorn auf deine Matte und stelle die Füße hüftbreit. Nun bringe in einem großen Schritt den rechten Fuß nach hinten, so dass die Füße noch immer hüftweit stehen, der rechte, hintere Fuß leicht nach außen gedreht, der linke, vordere Fuß eventuell ein bisschen nach innen gedreht. Achte darauf, dass du das Becken noch nach vorn ausgerichtet hast. Nun beuge dein linkes Bein so weit an, das der Unterschenkel über der Ferse aufrecht steht, das rechte Bein bleibt gestreckt. Bringe die Arme über die Seiten nach oben und lege die Handflächen aufeinander. Beuge dich jetzt aus deiner Mitte vorsichtig ein wenig nach hinten, so dass sich deine Rippen nach oben hinten ziehen. So öffnest du deine Mitte, dein Solarplexus. Bleibe einige Atemzüge in der Position und lenke deinen Atem in dein Solarplexus. Löse die Position auf und komme wieder mit einem großen Schritt nach vorn mit dem rechten Bein. Fühle hier nach. Nimm deine Mitte wahr. Übe dann mit der anderen Seite, also den linken Fuß nach hinten bringend mit einem großen Schritt. Folge dann Schritt für Schritt der Übungsabfolge wie oben.

Du kannst auch die Arme geöffnet halten, wenn du dann sicherer stehst, oder dies als Variante üben.

Nach den Asanas mit den Rückbeugen solltest du auf jeden Fall eine Ausgleichsposition machen. Stelle dazu die Beine und Füße nah zusammen, hebe die Arme über die Seiten nach oben im Einatmen, ausatmend lasse die Arme über die Seiten wieder herunterkommen und geh mit geradem Rücken in die Vorbeuge bis 90°, dann beuge den Rücken und lass dich einige Atemzüge hier aushängen. Bleibe zunächst ganz ruhig dabei, verfolge deinen Atem und nimm deine Mitte wahr, den Bauch und den Rücken, die Wirbelsäule. Dann darfst du noch ein bisschen ausschütteln und danach ganz langsam auf die Knie und zum Liegen kommen. Begib dich in die Bauchlage, Bauch-Seitlage oder Rückenlage und spüre nach.

Wie fühlst du dich jetzt? Wie nimmst du dein Solarplexus wahr? Was hat sich verändert? Wiederhole diese Asana doch einfach ein paar Tage lang und nimm wahr, was du erreichen kannst.

 

Ich danke dir und wünsche dir sonnig freudiges Üben. ♥ Namasté ♥ Deine Eva Maria ♥

 

Wenn dir dieser Beitrag gefallen hat, freue ich mich über dein LIKE von Energy-Yoga auf Facebook:
https://www.facebook.com/Energy-Yoga-495582337233231/

Wenn du keinen neuen Beitrag mehr verpassen willst, melde dich gerne zum Blog-Verteiler an!
Sende eine Mail mit Betreff: Bitte in Blog aufnehmen! Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

                        

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung - Impressum