Blogbeitrag vom 06. März 2019

WIDME ALL DEIN TUN DEINEM HERZENSPROJEKT!

Was hälst du davon, dich einmal zu fragen, was dein Herzensprojekt ist? Was könnte ein großes Ziel für dich sein?
Die eine Sache, die dich trägt und nährt, die dich antreibt und dein Licht zum Leuchten bringt und dich strahlen lässt...! Möglicherweise hast du dieses große Ziel bereits gefunden und folgst deinem Weg, vielleicht kannst du dir gerade gar nicht so richtig vorstellen, was es sein könnte. Wenn du dein Herzensprojekt noch nicht kennst, lasse es in dir entstehen. Setze dich immer wieder hin und stelle dir die Frage, was ist es, was mir wirklich wichtig ist, was mir wirklich Freude bereitet und mich glücklich macht, wenn ich nur daran denke?

Setze dich einfach bequem hin, zum Beispiel in den Halblotossitz und fühle in deinen Herzraum hinein. Du kannst auch dein Herzchakra - dein Herz-Energie-Zentrum - aktivieren, indem du es mit deinen lockeren Fäusten beklopft und so deine Aufmerksamkeit dort hin lenkst. Und dann frage, am besten laut, aber es geht auch ganz leise flüsternd oder nur in Gedanken, frage dich: Was will ich wirklich? Wer bin ich in meinem tiefsten Wesenskern? Was will mein Herz? Und klopfe weiter, rhythmisch und so fest oder sanft, wie es dir angenehm ist und du deinen Fokus in deinem Herzen fühlst. Nach etwa 5-10 Minuten lege deine Hände entspannt in den Schoß oder auf deine Knie. Spüre weiter in dein Herz hinein und warte. Es kann sein, dass Antworten kommen in Form von Bildern, Wörtern, Farben. Was immer kommt, lass es zunächst völlig ohne Beurteilung oder Interpretation.

Wenn du die Meditation beendest, nimm dir ein Büchlein, in dem du deine Antworten notierst und lies von Zeit zu Zeit wieder darin. Nimm dir deine Antworten mit in deinen Tag und widme alles, was du tust, deinem Herzensprojekt. Zum Beispiel kannst du ganz bewusst ein paar einfache Yoga-Asanas praktizieren und dir ganz bewusst sagen, dass du diese deinem großen Ziel widmest. Oder du gehst ein Stück in der Natur spazieren und widmest das Gehen deinem Ziel. Was immer dir sonst noch einfällt, es ist gut, wenn du es tust.

Und dann von Zeit zu Zeit, wiederhole die Übung und frage dich wieder: Was ist mein Herzensprojekt? Was will ich wirklich? Wer bin ich? Wer will ich sein? Wer will ich werden? Manchmal verändern sich Ziele auf dem Weg, denn der Weg verändert dich und so passt du dein Ziel immer wieder deinem bewussten Wachstum an.

Ich danke dir und wünsche dir viel Freude beim Finden deines Herzensprojektes. ♥ Namasté

 

Wenn dir dieser Beitrag gefallen hat, freue ich mich über dein LIKE von Energy-Yoga auf Facebook:
https://www.facebook.com/Energy-Yoga-495582337233231/

Wenn du keinen neuen Beitrag mehr verpassen willst, melde dich gerne zum Blog-Verteiler an!
Sende eine Mail mit Betreff: Bitte in Blog aufnehmen! Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

                        

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung - Impressum